Firmenvollauskunft

Sichere Kreditentscheidungen setzen eine zuverlässige Entscheidungs- und Bewertungsgrundlage voraus.

Mit der Firmenvollauskunft erfüllt EUROPRO den Anspruch, fundierte Entscheidungen aufgrund aktueller und umfassender Informationen zu treffen. Die Firmenvollauskunft enthält aktuell und ausführlich alle wirtschaftlich relevanten Faktoren über ein Unternehmen, die für die Beurteilung von  Kreditentscheidungen aller Art erforderlich sind.

Die Quellen der Firmenvollauskunft

Um die hohe Datenqualität zu ermöglichen, werden unterschiedlicher Quellen verbunden:

Öffentliche Register und Verzeichnisse

Neueintragungen, Veränderungs- oder Löschmeldungen vom

– Handelsregister

– Gewerberegister

– Melderegister

– Genossenschaftsregister

– Vereinsregister

– Schuldnerverzeichnis (Insolvenzverfahren; sowie Nichtabgabe   der Vermögensauskunft, Gläubigerbefriedigung ausgeschlossen, Gläubigerbefriedigung nicht nachgewiesen (jeweils nach   ZPO oder AO))

Inkassodaten

Inkassodaten der EOS Gruppe, der CRIFBÜRGEL Gruppe sowie weiterer führender deutscher Inkassounternehmen

Persönliche Recherche

Kontinuierliche Recherche-Arbeit, durchgeführt von speziell ausgebildeten Rechercheurinnen und Rechercheuren

Bilanzen/Geschäftsberichte

-Bezug der beim Bundesanzeiger veröffentlichten bzw. hinterlegten Bilanzen

-Geschäftsberichte/Jahresabschlüsse von Unternehmen, die an CRIFBÜRGEL geliefert werden

-Grade-Expertise der Euler Hermes zur Ermittlung des Bilanzgrades

Zahlungserfahrungen

CRIFBÜRGEL bezieht Zahlungserfahrungen aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen (u.a. aus dem gemeinsam mit EOS KSI, dem führenden deutschen B2B-Inkassounternehmen, betriebenen Deutschen Debitoren Monitor)

Print- und Onlinemedien

Systematische Auswertung der Tagespresse und von Internetseiten

Selbstauskünfte und Lieferantenbefragungen

Direkte Befragung von Unternehmen

Die Firmenvollauskunft ermöglicht den Abruf von Bonitätsinformationen über inländische Unternehmen und wird von allen Kreditversicherungen akzeptiert.

Sollten zum gesuchten Unternehmen einmal keine (aktuellen) Informationen vorhanden sein, wird neu recherchiert.

Informationsbestandteile der Firmenvollauskunft

Übersichtlich und systematisch gegliedert, gibt die Firmenvollauskunft einen umfassenden Überblick über die Bonität, die Finanzsituation, die Unternehmensstruktur und die Historie von Geschäftspartnern. Neben den von unseren Kunden am meisten geschätzten Informationen, dem Bonitätsindex und der Höchstkreditempfehlung, enthält die Vollauskunft exklusiv Bilanzgrades, die nach der Methodik von Euler Hermes berechnet werden.

Finanzlage  /  Bonitätsindex

Der Bonitätsindex bildet das Ausfallrisiko eines Unternehmens innerhalb der nächsten 12 Monate ab. Je höher der Bonitätsindex, umso höher die Ausfallwahrscheinlichkeit. Detailinformationen zum Bonitätsindex enthält die Beschreibung zur Interpretation des Bonitätsindexes.

Inhalte der Firmenvollauskunft:

FirmierungFirmenstatus
Objektnummer
FinanzlageBonitätsindex / Ausfallwahrscheinlichkeit des Unternehmens / Durchschnittliches   Ausfallrisiko der Branche(n) / Zahlungserfahrung / Negativmerkmal / Höchstkredit   (abhängig vom Anfragegrund) / Bilanzgrade mit Bilanzjahr
Beantwortung der Anfrage(abhängig vom Anfragegrund)
KommunikationsdatenHauptanschrift, juristischer Sitz, Handelsname, wenn vorhanden
RechtsformdatenRechtsform / Gründungsdatum / Beginn der Geschäftstätigkeit /  HR-Daten /    Stamm- /Haftkapital / Inhaber, Komplementär, Vorstand, Geschäftsführer etc.   (rechtsformabhängig)   – mit Negativmerkmalen, wenn vorhanden
Handelnde Personen
Ausgeschiedene Funktionsträger  und Anteilseigner (letzte 3 Jahre, wenn vorhanden)
Firmenhistorie
Geschäftsgegenstand/BranchenHaupt- und Nebenbranche mit Angabe der durchschnitt. Ausfallwahrscheinlichkeit
Beteiligungen
Bankverbindung(en)Hausbank und weitere Bankverbindungen, wenn vorhanden / IBAN, BIC
Geschäftszahlen¹
Bilanzkennziffern  (bis zu 4 Jahren möglich)Eigenkapitalquote / Liquiditätskennzahl / Gesamtkapitalrendite / Bilanzgrade
Bilanzen (wenn vorhanden)im Zweijahresvergleich mit Veränderungsanzeige /                            Gewinn-und-Verlust-Rechnung nach HGB
Immobilie(n)
Niederlassungen und Betriebsstättenmit Kommunikationsdaten
Weitere Funktionen/Beteiligungen (wenn vorhanden)

Je nach Verfügbarkeit der einzelnen Informationen. Einige Inhalte werden rechtsformabhängig und im Umfang komprimiert dargestellt.

¹ Gekennzeichnete Unternehmenszahlen sind auf Basis von Branchendurchschnittswerten geschätzte Angaben.

Ausfallwahrscheinlichkeit des Unternehmens und durchschnittliches Ausfallrisiko der Branche(n)

Die Ausfallwahrscheinlichkeit ist die prozentuale Wahrscheinlichkeit, mit der ein Unternehmen innerhalb der nächsten 12 Monate in die schlechteste Risikoklasse abfällt bzw. mit seinen Zahlungen ausfallen wird.

Die Beurteilung des Unternehmens wird durch den direkten Vergleich mit dem gewichteten durchschnittlichen Ausfallrisiko seiner Branche(n) erleichtert. Die Basis für die Ermittlung des durchschnittlichen Ausfallrisikos der Branche(n) bildet die Klassifikation der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamts (WZ-Code).  Dabei wird das durchschnittliche Ausfallrisiko aller Branchen, denen das Unternehmen angehört, betrachtet.

Kontakt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen